Suchtprävention

Wenn du mehr Informationen zum Alkoholprogramm HaLT - Hart am Limit wissen möchtest oder nach Materialien suchtst haben wir hier einige Veröffentlichungen zusammengestellt.

 Der Projektflyer gibt einen kurzen Überblick über das HaLT Programm in der Region Hannover. Der Flyer liegt auch als Druck vor.

HaLT Projekt Flyer.pdf
HaLT Flyer für Interessierte

HaLT Tipps für Eltern informiert über das Beratungsangebot nach einem Alkoholvorfall und gibt Tipps zu Regeln im Umgang mit Alkohol. Der Flyer liegt auch als Druck vor.

HaLT Flyer für Eltern.pdf
HaLT Tipps für Eltern

HaLT erste Hilfe Karten. Ein Alkoholnotfall kann im schlimmsten Fall zu einem Athemstillstand führen. Die erste Hilfe Karte zeigt, wie Notfallmaßnahmen aussehen. Die Karte kann in gedruckter Version beim Jugendschutz bestellt werden. Karte im Format 7x10 cm mit Comiv zur stabilen Seitenlage und rückseitigen Handlungsanweisungen.

ErsteHilfeCard.pdf
Erste Hilfe im Alkoholnotfall

Sorry Cards für den Einzelhandel. Mit den Karten und Plakaten wird auf die Abgabebestimmunbgen für Alkohol und Tabak nach den Jugendschutzgesetz aufmerksam gemacht. Karten und Plakate können gedruckt beim Jugendschutz bezogen werden. darüber hinaus gibt es eine Schulungsmappe für Auszubildende im Einzelhandel. Für die Auszubildenden besteht ein Schulungskonzept für Berufsschulklassen.

_1301_Sorry-Card-NEU-kl.pdf
Sorry Karte und Plakat für Einzelhandel und Getränkeabgabestellen

Thema Alkoholprävention für Gruppen
ActionboundTitel400px
Jannis liegt im Krankenhaus mit einer Alkoholvergiftung. Er kann sich an das Ende des Abends nicht mehr erinnern. Nicht nur, dass es ihm schlecht geht, sein Laptop mit einer wichtigen Hausarbeit ist auch verschwunden. Seine Freunde müssen helfen.
Der Jugendschutz der Region Hannover hat ein kostenfreies Präventionsspiel für Schulklassen und Jugendgruppen für die Actionbound App entwickelt. Die App führt durch die Geschichte. Damit es voran geht, müssen Quizfragen beantwortet werden, Rätsel gelöst oder Gegenstände gefunden werden. Eingeflochten sind kurze Erklärvideos zur Reflexion der Quizlösungen. Jugendliche lernen anhand der Story die Risiken des übermäßigen Alkoholkonsums kennen und auch wie gehandelt werden sollte.

JFTBildmarke

abgesagt

Update 24.04.2020: Aufgrund der Infektionsrisiken mit dem Corona-Virus kann der Jugendfilmtag am 30. Juni 2020 im CinemaxX nicht stattfinden. Wir folgen mit der Absage den Vorgaben und Empfehlungen für Schule Jugendbildungsanbieter, Freizeitstätten und Großveranstaltungen. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass sich das Corona-Virus langsamer ausbreitet und damit unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung geschützt wird. Der Jugendfilmtag soll 2021 nachgeholt werden.

 

Zum kostenfreien Filmtag 2020 sind Schulen in der Region Hannover eingeladen. Vier Jugendspielfilme stehen im CinemaxX Hannover zur Wahl. Das bewährte Präventionskonzept der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) "Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier" wird thematisch mit Filmen zum Thema Gaming und Spielsucht erweitert. Klassen aller Schulformen ab dem 7. Jahrgang sind eingeladen.

Thumb LOGO HaLT HartamLimiT RGB

Die Corona Kontaktbeschränkungen haben das Freizeitverhalten bei Jugendlichen stark verändert. Freizeitaktivitäten waren bis in den Mai überhaupt nicht mehr in Gruppen möglich und auch im Juni gab es noch umfangreiche Einschränkungen. Öffentliche Feiern und Events blieben aus und auch im privaten Bereich gab es kaum Gelegenheit für Zusammenkünfte. Minderjährige Peergroups waren nahezu komplett aus dem Stadtbild verschwunden. Damit gab es kaum noch Trinkanlässe für Jugend-liche Gruppen und so ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Alkoholnotfälle in der ersten Jahreshälfte enorm zurückgegangen ist. Nur noch 76 Minderjährige wurden in den Kliniken der Region Hannover stationär oder ambulant im ersten Halbjahr 2020 nach einem riskanten Alkoholkonsum versorgt. 2019 waren es noch 142 Jugendliche in den ersten 6 Monaten. Die Werte gehen zwar seit Jahren zurück, aber noch nie so rasant.
Das HaLT Programm in der Region Hannover bietet Jugendlichen nach einem Alkoholvorfall ein Bera-tungsgespräch an. Die Gespräche können zur Zeit auch telefonisch geführt werden.

Alkoholprävention im Sportverein in neue Spielsaison gestartet

mehr fun

Das Projekt Alkohol im Sportverein ist im Oktober 2019  in die elfte Spielsaison gestartet. Der Jugendschutz der Region Hannover betreut in dieser Saison die Handball Mädchenmannschaft des  TUS Empelde. Am 27. November fand der Auftaktworkshop mit den Spielerinnen statt. Am Ende hatten die Mädchen Regeln zum Umgang mit Alkohol im Verein entwickelt. Die Mädchenmannschafft freut sich über die neuen Trikots mit dem Aktionslogo.  Unter dem Präventionsslogan „mehr fun – weniger Alkohol“ rief der Jugendschutz der Landeshauptstadt erstmals 2008/2009 hannoversche Jugendmannschaften in den Sportvereinen dazu auf, das Thema Alkohol im Verein anzusprechen.

Unterkategorien

Angebote für Schulklassen und Jugendgruppen sowie Materialien.

Ein Netzwerk gegen den riskanten Alkoholkonsum von Jugendlichen.

Beratungsangebot für Jugendliche nach einer Alkoholvergiftung.

Sammlung von Materialien und Links zum Alkoholpräventionsprogramm HaLT

Hannover Logo

Kontakt

Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung

Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark
Tel.: 0511/616 256 00
Fax.: 0511/616 256 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Wir informieren über Jugendschutzthemen und Angebote des Team Jugend- und Familienbildung.

Jetzt anmelden

Go to top