„Verantwortung stärken – Zeichensetzen gegen Rassismus“

 Der SchKalender2021 232x144ulferienkalender 2021 bezieht sich auf das Thema Rassismus. Die Aktualität und Relevanz sich mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen wird momentan in vielen Bereichen sichtbar. Themenkomplexe wie Alltagsrassismus und rassistische Sprache gewinnen an Aufmerksamkeit und werden medial viel thematisiert. Durch Rassismus werden Menschen diskriminiert, beleidigt und herabgewürdigt. Das ist gefährlich, im hohen Maße verletzend und schlicht illegal.

GUTE ARGUMENTE - statt Gewalt
Schulferienkalender 2020 kleinDer erzieherische Kinder- und Jugendschutz der Region Hannover veröffentlicht auch 2020 wieder einen Schulferienkalender.
"Lass Argumente deine Waffe" ist der Gewinner eines Plakatwettbewerbs gegen extremistische Gewalt der deutschen Geselllschafft. Die Schülerinnen Mary-Joe Nowara und Elisa Hager hatten mit ihrem Plakat, das eine Wortwolke mit  Begriffen wie Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit oder Gleichberechtigung in Form einer Pistole zeigt, den ersten Platz belegt. Die beiden Künstlerinnen haben dem Jugendschutz die Nutzung des Bildes für den Schulferienkalender 2020 gestattet. 

ENERGY DRINKS - KOFFEIN-KICK MIT RISIKO

Schulferienkalender 18 400pxDer neue Schulferienkalender des Jugendschutzes der Region Hannover ist da.

Im Jahr 2018 steht der Konsum von Energy Drinks bei Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt des Schulferienkalenders. Gerade junge Menschen verbinden Energy Drinks oftmals nur mit den durch Werbung suggerierten Begriffen wie Fitness, Leistung und Abenteuer. Deshalb möchte der aktuelle Kalender zum Nachdenken sowie zum Austausch über mögliche gesundheitliche Folgen des übermäßigen Konsums von Energy Drinks anregen. 

Der Jugendschutz der Region Hannover bietet Unterstützung für Schulen und Jugendeinrichtungen in der Prävention an. Energy Drinks werden häufig im Zusammenhang mit Alkohol angesprochen.

Mal abschalten ist auch Medienkompetenz

Kalender2019

Es ist nicht nur für Jugendliche wichtiger geworden immer online zu sein, um keine Statusmeldung zu verpassen und sofort reagieren zu können. Da tritt die Katastrophe ein, wenn durch Auszeiten die mühsam erarbeitete Snapchat Flamme wieder erlischt. Verbote sollen helfen, wenn Kinder und Jugendliche das Smartphone nicht mehr zur Seite legen wollen. Ohne Frage: Wir brauchen (Smartphone-)Pausen zur Entspannung, Bewegung, für konzentriertes Denken oder für Kreativität. Der Schulferienkalender fordert auf, sich diese Pausen selbst zu verordnen.

Hannover Logo

Kontakt

Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung

Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark
Tel.: 0511/616 256 00
Fax.: 0511/616 256 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Wir informieren über Jugendschutzthemen und Angebote des Team Jugend- und Familienbildung.

Jetzt anmelden

Go to top