Jugendarbeit ist eine Pflichtaufgabe der örtlichen Träger der Jugendhilfe. Die Ausgestaltung ist im § 11 SGB VIII geregelt. Zudem hat das Landesjugendamt Niedersachsen nach § 85 SGB VIII als überörtlicher Träger der Kinder- und Jugendhilfe den Auftrag, die örtlichen Träger bei der Qualitätsentwicklung zu unterstützen.

Beginnend als Modellprojekt des Landes Niedersachsens steht die Qualitätsentwicklung in der Jugendarbeit der Region Hannover seit 2019 auf eigenen Beinen. Im Fokus stehen dabei derzeit die Bestand- sowie die Bedarfserhebung.

Wir freuen uns über die Beiträge der öffentlichen und freien Träger der Jugendarbeit. Diese sind elementar um einen überregionalen Überblick zu erhalten und die Grundlage für eine gemeinsame Qualitätsentwicklung zu setzen.

Weitere Informationen und Tools finden sich unter folgenden Punkten:

Wie kann QE in der Jugendarbeit für die Region Hannover gelingen? Was sind Qualitätsstandards und wie lassen sie sich festlegen? Wieso Bestands- und Bedarfserhebungen? Und was geschieht mit den Ergebnissen?

Fragen über Fragen: Hier stellen wir unser Konzept vor und liefern Antworten.

Qualitätsentwicklungskonzept in der Jugendarbeit der Region Hannover

Was gibt’s in der Jugendarbeit? Mithilfe des Bestands und Angebotsstatistik Tool „BEAST“ der Region Hannover wird’s sichtbar. So funktionierts: Träger und Einrichtungen tragen online ihre Angebote in das BEAST ein. Dafür erhalten sie nicht nur eine aufgelistete Übersicht ihrer Angebote, sondern auch wichtige Daten in Berichtsform als Planungsgrundlage. Auch für die Meldung beim Landesstatistikamt Niedersachsen wird der passende Datensatz direkt herausgegeben.

  BEAST Region Hannover

 51.20 JuB Grafik

JuB ist die Jugendbefragung der Region Hannover. Ein Papierfragebogen - das war gestern! Die Jugendbefragung erfolgt online und richtet sich an junge Menschen im Alter von 14 und 15 Jahren. Sie steht unter der Prämisse: Was interessiert Jugendliche? Wie gestalten sie ihre Freizeit? Und was fehlt ihnen bei der Freizeitgestaltung? Das Ziel der Bedarfserhebung ist, die Angebotsstruktur der Jugendpflegen in den einzelnen Kommunen anhand der Bedürfnisse, Interessen und Wünsche der Jugendlichen anzupassen, zu stärken und diese ggfs. zu erweitern.

Prozessbeschreibungen und Abläufe, Tipps und Tricks. Kurz um: Hier finden sich Arbeitshilfen, welche (den Einstieg in) die Arbeit mit Tools oder das Planen und Einordnen von Angeboten zum Thema Qualitätsentwicklung in der Jugendarbeit erleichtern.

 

Team Jugend- und Familienbildung

Team2022

 

Hannover Logo

Kontakt

Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung

Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark
Tel.: 0511/616 256 00
Fax.: 0511/616 256 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Wir informieren über Jugendschutzthemen und Angebote des Team Jugend- und Familienbildung.

Jetzt anmelden

Go to top