Die Region Hannover fördert im Rahmen von spezifischen Richtlinien Projekte zu Themenschwerpunkten des Jugendschutzes und der Jugendarbeit.

 

Kinder- und Jugendschutz

„Angebote des Jugendschutzes nach § 14 SGB VIII“

Nach § 14 SGB VIII sollen jungen Menschen und Erziehungsberechtigten Maßnahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes angeboten werden. Die Maßnahmen sollen dabei junge Menschen befähigen, sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen und sie zu Kritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie zur Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen führen sowie Eltern und andere Erziehungsberechtigte besser befähigen, Kinder und Jugendliche vor gefährdenden Einflüssen zu schützen. Zur Erreichung dieser Ziele werden Projekte in Form von pädagogischen Bildungs- und Gruppenangeboten für junge Menschen der Altersgruppe der 6- bis unter 21-Jährigen, Eltern bzw. andere Erziehungsberechtigte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gefördert. Mit der vom Jugendhilfeausschuss beschlossenen Zuwendungsrichtlinie vom Juni 2020 werden alle Schwerpunktthemen des Jugendschutzes, also Sucht-, Gewalt- und Medienprävention finanziell gefördert. Die Richtlinie ersetzt die bisherige zur Alkoholprävention und zur Gewaltprävention.
Für 2022 können bis zum 28.02.2022 Projektmittel beantragt werden. 

 

(Einzureichende) Dokumente zur Antragstellung:
Antragsvordruck_Kinder-_und_Jugendschutz.pdf
Anlage_1_Kosten-_und_Finanzierungsplan.pdf

   Anlage_2_Berechnungshilfe_Stundensatz.xlsx
Anlage_3_Checkliste_Qualitätskriterien.pdf

 

Ansprechpersonen:
Fragen zum Antragsverfahren und zur Finanzierung:
Team:                      Zentrale Fachbereichsangelegenheiten (51.18)
Ansprechpartnerin: Justina Kappmeier
E-Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:                   0511 616248-63

Inhaltliche Fragen zu Projekten:
Team:                       Jugend- und Familienbildung (51.30)
E-Mail:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:                    0511 616256-00

 

Unterstützende Dokumente und Informationen:

Fachlicher_Leitfaden_Antragstellung_2021.pdf

Finanzieller_Leitfaden_Antragstellung_2021.pdf
Foerderrichtlinie_14_SGBVIII.pdf
Planungskonzept_14__SGB_VIII.pdf

Anträge sind vor Beginn der Maßnahme schriftlich bei der Region Hannover, Team Zentrale Fachbereichsangelegenheiten (51.18) zu stellen.

Überkommunale Jugendarbeit nach §11 SGB VIII

Die Region Hannover fördert die Durchführung von überkommunalen Angeboten der Jugendarbeit gemäß den §§ 11 und 74 SGB VIII im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel und ihrer Zuständigkeit.

• Inhalte:

Der Antragsteller soll durch die Förderung bei der Durchführung von Angeboten auf Grundlage der ín der Richtlinie genannten Ziele unterstützt werden. Mit der Zuwendung sollen die Träger in die Lage versetzt werden, die Teilnahmekosten zugunsten der jungen Menschen möglichst gering zu halten. Folgende Maßnahmen sind förderungsfähig: Mehrtägige Gruppenangebote, Außerschulische Bildungsangebote, Projekte der Jugendarbeit.

• Umfang:
Die Fördersätze bemessen sich je nach gewählter Maßnahme und sind im Detail den Richtlinien zu entnehmen.

• Antragsberechtigt (im Zuständigkeitsbereich der Region Hannover):

  • Freie Träger von Einrichtungen der Jugendhilfe,
  • Jugendorganisationen und Initiativen,
  • Sonstige Vereine und Verbände.

 

Foerderrichtlinie_ueberkommunale_Jugendarbeit_nach__11_SGB_VIII.pdf

Grundformular_2021_ueberkommunale_Jugendarbeit.docx

Anlage_1_2021_mehrtaegige_Gruppenangebote.docx

Anlage_2_2021_ausserschulische_Bildungsangebote.docx

Anlage_3_2021_Projekte.docx

FAQ_Antrag_11_SGBVIII.pdf

Fachspezifische Jugendarbeit nach §11 SGB VIII

Anknüpfend an die Stärken bzw. Schwächen der Mädchen und Jungen kann geschlechtsspezifische Jugendarbeit ebenso wie der Bereich der Kinder- und Jugendbeteiligung von der Region Hannover im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel finanziell unterstützt werden.

Die fachspezifischen Themen werden jährlich vom Fachbereich Jugend auf seine Aktualität überprüft und bei Bedarf auf einen anderen Themenschwerpunkt angepasst.

• Inhalte:
Geschlechtshomogene Veranstaltungen, die Benachteiligung abbauen, die Gleichstellung von Mädchen und Jungen fördern und sie in ihrer Identität bestärken, sowie ihr Selbstbewusstsein und Kompetenzen fördern.

Beteiligungsprojekte mit den Handlungszielen Befähigung zur Beteiligung an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen, Befähigung zur Selbstbestimmung hinsichtlich der eigenen Rolle im gesellschaftlichen Kontext.

• Umfang:
Höchstsatz 3.000,00 € pro Maßnahme.

• Antragsberechtigt (im Zuständigkeitsbereich der Region Hannover):

  • Kommunen
  • Freie Träger von Einrichtungen der Jugendhilfe
  • Jugendorganisationen und Initiativen
  • Sonstige Vereine und Verbände

 Foerderrichtlinie_fachspezifische_Jugendarbeit_nach__11_SGB_VIII.pdf

Antrag_fachspezifische_Jugendarbeit_2021.docx

FAQ_Antrag_11_SGBVIII.pdf

Startklar in die Zukunft

im Rahmen des Aktionsprogramms „Startklar in die Zukunft“ fördert das Nds. Landesjugendamt in den Jahren 2021 und 2022 mit verschiedenen Bausteinen Aktivitäten der Kinder- und Jugendarbeit. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Bei der Region Hannover können Träger im Zuständigkeitsbereich der Region Hannover aktuell Förderungen für die folgenden Bausteine beantragt werden:

  • Kinder- und Jugendfeste
  • Schaffung von Jugendplätzen
  • Sprachcamps
  • Digitalisierung der Kinder- und Jugendarbeit

Bitte nutzen Sie zur Antragstellung die sich anbei befindlichen Antragsvordrucke. Der Antrag ist im Original an die Region Hannover zu senden. Weitere Informationen zur Antragstellung können Sie der Übersicht entnehmen.

Die Förderentscheidung richtet sich bei Vorliegen der Zuwendungsvoraussetzungen nach der zeitlichen Reihenfolge der Antragseingänge.

Weitere Informationen zu dem Niedersächsischen Aktionsprogramm „Startklar in die Zukunft“ finden Sie unter dem folgenden Link: https://soziales.niedersachsen.de/Startklar-in-die-Zukunft/aktionsprogramm-startklar-in-die-zukunft-205075.html

Falls Sie Unterstützung bei der Antragstellung benötigen oder Rückfragen haben, steht Ihnen Frau Kappmeier (Telefon: 0511/616 24863, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) als Ansprechpartnerin sehr gerne zur Verfügung.

 

PDFAntragsvordruck: digitale Angebote

PDFAntragsvordruck: Kinder- und Jugendfeste in Kommunen

PDFAntragsvordruck: Schaffung von Jugendplätzen in den Kommunen

 PDFAntragsvordruck: Sprachcamps in den Kommunen

 PDFÜbersicht der Förderungen

 

 

Team Jugend- und Familienbildung

Team Jugendarbeit

 

Hannover Logo

Kontakt

Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung

Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark
Tel.: 0511/616 256 00
Fax.: 0511/616 256 15
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Wir informieren über Jugendschutzthemen und Angebote des Team Jugend- und Familienbildung.

Jetzt anmelden

Go to top