Planungskonzept Jugendschutz und neue Förderrichtlinie

Projekt3207345Ihr plant ein Theaterstück zur Drogenprävention, möchtet für Jugendleiter und Jugendleiterinnen eine Fortbildung zur Konfliktschlichtung anbieten oder habt als Jugendhilfeträger ein Konzept zur Stärkung der Medienkompetenz für Schulklassen entwickelt, aber nicht die nötigen Finanzmittel zur Umsetzung: Die Region Hannover fördert ab 2021 Jugendschutzprojekte nach einer neuen Förderichtlinie.

 

 

 

Förderkonzept - Die wichtigsten Infos auf einem Blick  

Wer ist Antragsberechtigt?

Freie und öffentliche Träger aus dem Zuständigkeitsbereich der Region Hannover. Ausgenommen sind Kommunen mit eigenem Jugendamt (Burgdorf, Laatzen, Lehrte und Langenhagen). 

 

Für welche Art von Projekten kann ich eine Förderung beantragen?

Für alle Maßnahmen nach § 14 SGB VIII (Insbesondere für die Schwerpunktthemen des Jugendschutzes der Region Hannover: Sucht- und Gewaltprävention sowie Medienkompetenzmaßnahmen).

 

Wieviel Geld kann ich beantragen?

Insgesamt stehen pro Jahr über 66.000 Euro für Maßnahmen nach § 14 SGB VIII zum Abrufen bereit. Es gibt keine Höchstsumme für einzelne Projekte. Jedoch ist ein angemessener Eigenanteil von 10% im Finanzierungsplan einzuplanen. 

 

Wofür kann ich die finanziellen Mittel einsetzen?

Diese können für alle Personalkosten (siehe Anlage 2 - Berechnungshilfe Stundensatz) und Sachmittel eingesetzt werden, die in Verbindung mit der Maßnahme benötigt werden. 

Zu den Projektsachkosten zählen die dem Projekt klar zuordenbaren Kosten für Verbrauchsmaterial, Mieten für Material oder Seminarräume, Fahrtkosten, Unterkunfts- und Verpflegungskosten für Gruppen, Programmkosten, Referentenkosten. Nicht aber allg. Bürokosten, investigative Beschaffungen, Abschreibungen.

 

Wann kann ich eine Maßnahmenförderung beantragen?

Für das folgende Kalenderjahr können Förderanträge bis zum 30. September gestellt werden. Stehen nach Abschluss des Antragsverfahrens noch finanzielle Mittel zur Verfügung, können noch bis zum Stichtag 28. Februar eines laufenden Jahres weitere Anträge gestellt werden (auch rückwirkend ab dem 1. Januar).

 

Wo muss ich meinen Antrag einreichen? 

Der Antrag muss postalisch bei der folgenden Anschrift eingereicht werden: 

Region Hannover

Fachbereich Jugend Team 51.18

Hildesheimer Str. 18

30169 Hannover

Der Antrag muss im Original mit Unterschrift und Stempel vorliegen.

 

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen zu den Formularen oder Finanzen an:

Ansprechpartnerin:  Justina Kappmeier

Team:    Zentrale Fachbereichsangelegenheiten (51.18)
E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:   +49 (511) 616-24863

Bei Fragen zum fachlichen Inhalt der Maßnahmen an: 

Team:   Jugend- und Familienbildung (51.30)
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:  +49 (511) 616-25600
Internet: www.team-jugendarbeit.de

 

Welche Dokumente muss ich einreichen?

Antragsvordruck_Kinder-_und_Jugendschutz.pdf

Anlage_1_Kosten-_und_Finanzierungsplan.pdf

Anlage_2_Berechnungshilfe_Stundensatz.xlsx

Anlage_3_Checkliste_Qualitätskriterien.pdf

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bei Fragen unterstützen wir gerne!