Onlineseminarreihe für Eltern und Erziehende

TitelbildAm Mittwoch, den 16.9. von 18.30 bis 20.00 Uhr findet ein neuer Termin Onlinereihe Leben in Digitalien statt. Der zweite Teil dieser kostenfreien Reihe zu Medienfragen für Eltern und Erziehende  eignet sich als Neueinstieg, zur Vertiefung oder um eines der anderen Themen aus der ersten Veranstaltung kennenzulernen. Nach einem kurzen Impulsvortrag stehen zwei interaktive Themenräume zur Verfügung, um zu einer Fragestellung mehr zu erfahren und sich mit anderen Eltern und Erziehenden auszutauschen.

Als Onlineplattform dient die einfach zu verstehende Plattform Big Blue Button. Für die Teilnahme wird ein Laptop, ein Smartphone oder PC mit Mikrofon und Lautsprecher oder Headset benötigt. Wenn eine Kamera vorhanden ist, kann diese optional im Themenraum aktiviert werden. Dies ermöglicht eine aktivere Teilnahme durch Gesten oder Handzeichen. Alles funktioniert funktioniert über den Prowser, eine Software oder ein Nutzungsaccount muss nicht eingerichtet werden.
Nach der Anmeldung senden wir einen Zugangslink und weitere Informationen zu.

Die Themenräume am 16.9.

„Medienmündigkeit statt Medienabhängigkeit“
In der Theorie kann aus allem ein süchtiges Verhalten entstehen. Je leichter verfügbar, je schneller und wirksamer, desto höher ist das Suchtpotential. Die Grenzen zwischen gesundem Konsum und der Sucht in der Nutzung digitaler Medien sind häufig schwammig und Suchtpotentiale werden unterschätzt. Was kann einer Suchtentwicklung entgegengesetzt werden und wie können Suchtpotentiale im Vorfeld erkannt werden?
Daniel Rose von der Fachstelle computence möchte zu diesen und weiteren Fragen neue Impulse geben und beschäftigt sich in diesem Seminar mit dem Begriff der Medienmündigkeit. Was sich dahinter verbirgt erfahren Sie in diesem Seminar.

„Erziehung im Zeitalter digitaler Medien“
Viele Eltern sind sich unsicher, ob das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder noch im grünen Bereich liegt.
Ängste, es könnte sich schon eine Sucht manifestiert haben, wachsen.
Fragen nach einer guten Regulierung, die respektvoll mit den Bedürfnissen der Kinder einhergeht, tauchen auf.
Ideen, welche Alternativen zum digitalen Leben passen, fehlen. Moderiert durch Christian Krüger von der Drobs Hannover werden in diesem Themenraum in der Gruppe Lösungen erarbeitet und Hilfestellungen angeboten.

Zur Onlineanmeldung

Flyer Leben in Digitalien.pdf zum Merken oder Weiterleiten

Die Reihe Leben in Digitalien

In den letzten Monaten haben Digitale Medien einen noch größeren Stellenwert eingenommen. Dadurch ergeben sich neue Erziehungsfragen: Was macht mein Kind dort überhaupt alles so? Sind das Schulaufgaben, oder wird sich in Sozialen Medien herumgetrieben? In dieser Reihe für Erziehende und andere Interessierte wollen wir einen Einblick in die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen geben, Austausch ermöglichen und beratend zur Verfügung stehen.
Am 7. Juli fand ein erster Onlineabend mit ca 30 Teilnehmenden statt. Nach einer Einführung mit Kurzvorträgen und einigen interaktiven Elementen wechselten die Teilnehmenden nach Interessenlage in 4 unterschiedliche virtuelle Themen-Räume um in den Austausch zu gehen.
Für das Konzept arbeiteten der Jugendschutz der Region Hannover mit den Suchtberatungsstellen Neues Land, Drobs Hannover und prisma zusammen. Die Reihe steht auch neuen Interessierten offen. 


Ansprechperson: Janek Schütte Region Hannover - Team Jugend– und Familienbildung
Telefon: 0511 616 25612 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!