Auszug aus den allg. Teilnahmebedingungen des Teams Jugend- und Familienbildung

Anmeldung und Vertragsabschluss

Die Leistung bei mehrtägigen Angeboten umfasst Unterkunft, Verpflegung, Programm, An- und Abreise (sofern nicht anders angegeben).

Rücktritt der Teilnehmerin/des Teilnehmers

Bei einem Rücktritt innerhalb von 42 Tagen vor Beginn des Angebots erhebt der Träger eine Gebühr von 50% des Teilnahmebeitrags. Sind die ihm entstandenen Kosten – wie z.B. Stornogebühren von Vertragsunternehmen – höher als 50% des Teilnahmebeitrags, kann der Veranstalter diesen höheren Betrag einfordern. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Wird eine Ersatzperson genannt, die den Anmeldebedingungen entspricht, entstehen der absagenden Person keine Kosten.

Rücktritt durch den Veranstalter

Wird die festgelegte Mindestteilnahmezahl nicht erreicht, wird das Angebot abgesagt und die Teilnahmegebühr erstattet.

Platzvergabe

Nach der schriftlichen Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung mit Informationen zum weiteren Verfahren.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen können hier herunter geladen werden:

 Allgemeine_Teilnahmebedingungen_10_2020.pdf

 

Corona-Hinweise

Die Veranstaltungen werden unter Beachtung und Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygieneschutzmaßnahmen und ggf. Impf- bzw. Testbestimmungen nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung durchgeführt. Liegt der Veranstaltungsort außerhalb Niedersachsens werden die dort gültigen entsprechenden Maßnahmen beachtet und eingehalten.

Veranstaltungen mit Übernachtung

Für Veranstaltungen mit Übernachtung wird ein Hygienekonzept erstellt, dem die Mitreisenden durch Teilnahme an der Veranstaltung zustimmen.

Als Voraussetzung für die Teilnahme kann ein negativer Corona-Test verlangt werden. Mitreisende können zudem von der Teilnahme ausgeschlossen werden, wenn sie innerhalb der vergangenen 5 Tage direkten Kontakt zu Covid 19-Erkrankten oder corona-infizierten Personen hatten und bei Fahrtantritt Symptome vorliegen, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 hindeuten.

Wenn im Laufe der Veranstaltung Erkältungssymptome bei einer Person auftreten, muss sich diese Person unverzüglich von der Gruppe separieren und einen Selbsttest machen. Im Falle eines positiven Testergebnisses sind folgende Maßnahmen einzuhalten:

  • Die Person (und deren Familie) separieren sich von der Gruppe. Sie können nicht mehr an gemeinsamen Ausflügen, Mahlzeiten, etc. teilnehmen.
  • Die entsprechende Familie kümmert sich eigenverantwortlich um ihre unverzügliche Rückreise, um sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Die Kosten für die Rückreise müssen von der Familie getragen werden.

Das Team Jugend- und Familienbildung behält sich vor, Veranstaltungen ggf. abzusagen oder abzubrechen, wenn dies aufgrund des Infektionsgeschehens notwendig erscheint, das Angebot aufgrund der geltenden Einschränkungen nicht durchgeführt werden kann oder eine Fortführung nicht weiter verantwortet werden kann, z.B. aufgrund einer Häufung positiver Corona-Fälle.